So helfen Sie als Reisende und Reisender

Vor der Reise

Es gibt mehrere Wege, wie Sie sich als Touristin oder Tourist aktiv im Kampf gegen die Kindsmisshandlung im Tourismus einbringen können. Dies fängt bei der Buchung Ihrer Reise an. Überprüfen Sie, ob das Reisebüro, die Fluggesellschaft und/oder das Hotel den „Tourism Child Protection Code“ unterzeichnet haben. Ist dies der Fall, können Sie sicher sein, dass das Personal sensibilisiert und trainiert ist.

Logo Tourism Child Protection Code

Sie interessieren sich für einen Freiwilligeneinsatz im Ausland?

Stellen Sie sicher, dass der Anbieter nicht nur aus rein kommerziellem Interesse vermittelt, sondern auch alle ethischen und kinderschutzrechtlichen Fragen berücksichtigt.

Sind Sie unsicher? Weitere Informationen zu Freiwilligeneinsätzen finden Sie auf unserem Factsheet oder besuchen Sie die Webseite von fairunterwegs.org

Während der Reise

Beobachten Sie während Ihres Urlaubs oder Ihres Freiwilligeneinsatzes etwas Verdächtiges? Dann melden Sie es!

Wenn Sie etwas Verdächtiges beobachten, können Sie den Opfern helfen, indem Sie dies neben dem Meldeformular an der Rezeption oder Ihrer Reiseleitung melden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Mitarbeitende des Hotels oder die Reiseleitung selbst in das Verbrechen involviert sind, können Sie die lokale ECPAT-Organisation oder das Reisebüro in Ihrem Herkunftsland informieren.

Sie können ebenfalls einen Beitrag leisten, indem Sie sich von dubiosen Hotels, Diskotheken und Massagesalons, in welchen Kinder arbeiten, fernhalten.

Kindern vor Ort helfen

Es ist möglich, dass Sie direkt vor Ort von Kindern oder Organisationen um Hilfe gebeten werden. Kinder tragen durch Betteln teilweise substantiell zum Familieneinkommen bei, weil die Einkünfte der Eltern aufgrund der lokalen Umstände nicht ausreichen, um die Familie zu ernähren. Dies ist ein strukturelles Problem, welches mit der Unterstützung von bettelnden Kindern keinesfalls langfristig gelöst werden kann.

Wenn Sie daran interessiert sind, eine Hilfsorganisation oder eine Schule zu besuchen, welche sich für die Rechte der Kinder einsetzt, bereiten Sie sich schon zuhause vor und kontaktieren Sie eine Organisation in der Schweiz, welche in engem Austausch mit Projekten und Organisationen vor Ort steht, um zu erfahren, welche lokalen Organisationen und Projekte vertrauenswürdig sind.